Navigation

Die Ponys im Alltag unserer Bewohner

Die Bewohner erleben eine ungewöhnliche Situation, die Aufmerksamkeit weckt und dabei mit sehr vielen Erinnerungen aus Kindheit und Jugend verknüpft ist. Ein Angebot, das Wohlbefinden bei den Bewohnern erzeugt: „messbar“ an einem Lächeln, am herzlichen Lachen, an erstaunten „Aaaas“ und Ohhhhhs“ oder auch an auflachenden Kommentaren wie: „Guck mal, was der für einen dicken Hintern hat!“.

Pressestimmen zum Thema

Während der Demenzwoche in Bottrop-Kirchhellen besuchten die Shetlandponys Lucky und Sputnik Bewohner des Haus St. Johannes. Die Dorstener Zeitung berichtete. Den vollständigen Artikel können Sie als PDF Dokument herunterladen oder im Online-Archiv der Dorstener Zeitung einsehen.

 

Ein zweiter Artikel zum Thema erschien in der WAZ - Kirchhellen. Diesen Artikel können Sie hier als PDF-Dokument herunterladen.